Kneipenmeilen-Erfahrung der letzten Jahre

Kneipenmeilen-Erfahrung der letzten Jahre

Nun ist es ja fast so weit, die Kneipenmeile 2017 steht vor der Tür.

Hinter der Theke stehen und dem Treiben zuzusehen ist manchmal sehr faszinierend. Ich erinnere mich an die letzten Events…

Ab 19:00 Uhr kamen zögerlich die ersten Gäste. Ein, zwei Bier wurden ausgeschenkt und sich über den bevorstehenden Abend unterhalten. Erwartungen, ausgewählte Routen und die Erfahrungen der letzten Kneipenmeile wurden ausgewertet. Dann plötzlich der erste richtige Schwung an Menschen. Die Livemusik, die zuerst vorherrschend laut war, rückte in den Hintergrund und der erste „Stress“ begann. Die Tür ging auf und zu und das ständige „Hallo“ wurde durch ein wohlwollendes Nicken ersetzt. Bekannte Gesichter, die man sonst das Jahr über nicht sah, kamen herein und man hatte ab und an ein kurzes Gespräch. Die erste Pause der Livemusik zeigte mir wie schnell die Zeit rannte und die Gäste strömten weiter herein.

Ab 23:00 Uhr kam ich nicht mal mehr durch die Masse an Menschen um die Gläser einzusammeln. Wie in einem dichten Dschungel kämpfte ich mich zu jedem einzelnen Glas vor, nur um dann hinter der Theke festzustellen, dass die Gläser trotzdem nicht reichten.

Partnerschaft unter Kneipen zur Kneipenmeile

Ich machte mich also auf zur nächsten Kneipe um wenigstens noch ein paar Gläser zu organisieren. Das macht Meerane so liebenswert. Natürlich sind die gastronomischen Unternehmer in Meerane Konkurrenten, aber gerade zu solchen Veranstaltungen sehen sie sich alle eher als Partner und halten zusammen. So ein Event kann man eben nur zusammen schaffen. Ich freue mich auch über diese Website und die Idee, dass alle hier ihre Fotos hochladen können. Ich werde mich gern durch die entstehenden Galerien klicken, da ich ja „nur“ im Papala-Pub, aufgrund der Arbeit, verweilen werde.  Ich hoffe die jetzige Meile wird wieder so ein Erfolg oder am besten noch erfolgreicher. Ich wünsche allen Meeranern (und den anderen Gästen auch) viel Spaß, tolles Wetter und viel Ausdauer.

Kommentar verfassen